Über mich

Astrid Raap

Mein Name ist Astrid Raap und ich wurde 1970 in Halle an der Saale geboren, dort erlebte ich meine behütete Kindheit und Jugend mit liebevollen Eltern, welche ihr Bestes gegeben haben, wohlwollend und mit allem was nach ihren Kräften möglich war!

Seit 2006 bin ich selbst Mama eines ganz wundervollen Sohnes mit einem Extra-Chromosom, unser Start war schwer, voller Sorgen und Ängste aber auch der Beginn einer bedingungslosen Liebe!

Die Geburt meines Sohnes war ein traumatisches Erlebnis und gefühlt stand die Erde still. Damals dachte ich " ich werde nie wieder lachen", so war es dann doch nicht! 

Die Erde hat sich weitergedreht, ich hab viel gelacht, aber auch viele Tränen geweint! Die Angst war mein ständiger Begleiter und mein Körper hat die Not der Seele zum Ausdruck gebracht! Heute weiß ich  "Die Seele drückt sich über den Körper aus"!

Die Schulmedizin war mir nur begrenzt hilfreich und so hab ich mich auf den Weg zu Homöopathen und Heilpraktikern gemacht!

In dieser Zeit entstand dann auch der Wunsch nach beruflicher Weiterentwicklung in der Arbeit mit Menschen.

Schon in jungen Jahren hat mich interessiert warum Menschen so sind wie sie sind. Und auch wenn ich behütet aufwuchs, so war mein Empfinden innerhalb der Familie oft ein abgetrenntes oder das Gefühl nicht dazu zu gehören. 

Seit 2016 bin ich nun Heilpraktikerin für Psychotherapie. Ausgebildet bin ich in Gesprächstherapie, Gestalttherapie und der Arbeit mit dem Systembrett und Ganzheitlicher Körperarbeit.

Zur Zeit befinde ich mich in Ausbildung zum Bachblütenberater.

Einen Schwerpunkt in meiner Praxis und eine Herzensangelegenheit ist das Thema Paarbeziehung, Paare in Beziehungskrisen, gelingende Kommunikation in der Partnerschaft, oder der Wunsch sich gut zu trennen, ohne Schlammschlacht und Schuldzuweisungen! 

 

Da ich persönlich auch schon Erfahrung in puncto Trennung gemacht habe, weiß ich wie es sich anfühlt und wie man eine Trennung auch gut vollziehen kann und was es dafür braucht. Die Wertschätzung des anderen und der Respekt voreinander spielen eine wichtige Rolle.

Aber nicht immer muss es gleich eine Trennung sein. Oft helfen Gespräche um Missverständnisse und Unausgesprochenes aus dem Weg zu räumen. Eine Beziehungskrise kann eine Chance sein und das Paar sich entwickeln lassen.

 

Wenn du in meine Praxis findest, wird es eine Begegnung im Hier und Jetzt, Du und Ich....alles was sich an Themen bei dir zeigt, darf sein, alles darf ausgesprochen werden. Du findest bei mir einen geschützten, wertungsfreien Raum, alles bleibt in diesem Raum (Schweigepflicht!!!)

Gern unterstütze ich dich in deinen Entwicklungsprozess auf deinem Weg, in deinem ganz eigenen Tempo. Oder euch als Paar auf eurem spannenden Weg  ein "aktives Paar auf Augenhöhe" zu werden, unabhängig in welcher Geschlechterkonstellation Menschen ein Paar sind!

Ich freue mich auf eine Begegnung mit dir oder euch und unseren gemeinsamen Erfahrungen in der Sitzung!

 

"Der Mensch wird erst am Du zum Ich" (Martin Buber)

 

Wir Menschen müssen unsere Herzen öffnen, damit wir uns begegnen können!

 

Herzlichst Astrid